Anleitung zu WWW-CONSULT-Info

Dieses Dokument enthält Informationen über die WWW Benutzeroberfläche des CONSULT-Info Systems. Eine Online Version des Dokuments ist verfügbar unter

http://rumix.uni-mannheim.de/manual/ci-hilfe.html

Entwurf vom Fri May 5 15:30:22 MET DST 1995

Aki Yoshida (yoshida@rz.uni-mannheim.de), Heinz Kredel (kredel@rz.uni-mannheim.de)

Universität Mannheim, Rechenzentrum, 68131 Mannheim


Inhalt


Überblick

Die vorliegende Anwendung ermöglicht es, von einem World Wide Web (WWW) Klienten über einen WWW Server mit einem CONSULT-Info Server zu kommunizieren. Damit ist eine einfache Zugriffsmöglichkeit von der WWW-Benutzeroberfläche zu dem CONSULT-Info-System gegeben. CONSULT-Info ist ein Dokumentretrievalsystem, das von der Firma Siemens Nixdorf Informationssysteme entwickelt wurde. Das System unterstützt sehr schnelle Dokumentsuche mit mehreren Stichwörtern.

Das original CONSULT System basiert auf dem Client/Server-Modell; dabei läuft der Server auf einem Siemens RM Rechner und die Klienten laufen auf verschiedenen PCs, die via ISDN mit dem Server verbunden sein müssen. Daher war der Benutzerkreis auf diejenigen beschränkt, die den CONSULT-Klienten auf ihrem PC haben und über ISDN verfügen.

In den letzten paar Jahren ist die Anzahl der Internetbenutzer ziemlich groß geworden. Diese Zunahme beruht mit auf dem weitverbreiteten World Wide Web (WWW). Das WWW erlaubt seinen Benutzern, mit einfachen Mouseklicks auf verschiedene Internet Resourcen zuzugreifen. Es war klar, daß man mit einer WWW-Benutzeroberfläche das Potential des CONSULT-Info Systems vielfach vergrößern könnte. Das Rechenzentrum der Universität Mannheim (RUM) hat CGI Gatewayprogramme entwickelt, um dieses Ziel zu erreichen. Dieses Dokument gibt einige grundsätzliche Informationen über den WWW-CONSULT Zugang und wie man ihn benutzen kann.

Das schematische Bild der Umgebung des CONSULT-Info wird in Abbbildung 1 gezeigt.


Abb. 1. : Umgebung des CONSULT-Info Systems.

Dieses Diagramm teilt sich in drei Gebiete: das obere linke Gebiet für die CONSULT-Info Klienten, das untere linke Gebiet für den CONSULT-Info Serviceanbieter, und das rechte Gebiet für den WWW Serviceanbieter. Das original CONSULT-Info System wird durch die in dem linken Gebiet gezeigte Verbindung zwischen dem CONSULT-Info - ARIS-Klienten und CONSULT-Info Server dargestellt. Das neue System fügt die WWW-Oberfäche hinzu, die in dem rechten Gebiet durch den gezeigten WWW Klienten und WWW Serviceanbieter dargestellt wird.

Der Hauptbestandteil dieser WWW-Benutzeroberfläche sind CGI Skripten, die der WWW Server benutzt, um eine Verbindung zwischen dem CONSULT-Info Server und WWW Klienten zu realisieren. Typische Aktionen der Skripten, die der WWW Server ausführt, bestehen aus:

  1. Aufbereitung der in einem Formular des WWW Browsers angegebenen Eingabedaten.
  2. Senden einer Reihe von ARIS Befehlen zu der ARIS-Shell, die diese Befehle weiter zu dem CONSULT-Info Server schickt.
  3. Empfangen und Aufbereiten der von dem CONSULT-Info Server durch die ARIS Shell geschickten Ausgabedaten.
  4. Erzeugen der HTML Version der Ausgaben für den WWW Browser.

Um eine CONSULT-Info Session zu beginnen benötigen Sie einen WWW Browser mit Formularunterstützung (FROM Support). Wir haben folgende Browser mit dem System getestet:


Benutzung von WWW-CONSULT-Info

Eine einfache Methode, eine CONSULT-Info Session zu starten, ist eine der Willkommen-Seiten zu öffnen: ci-willkommen.html oder ci-welcome.html. Momentan braucht man keine Benutzerkennung einzugeben. Nach einem "Klick" auf den "Start" Knopf bekommen Sie eine Seite, die erreichbare Kollektionen und Suchmethoden zeigt. Je nachdem welchen Suchmodus Sie benutzen, bekommen sie verschidene Suchfrageformulare. Nachdem Sie eine Suchfrage gebildet haben und sie zu dem Server geschickt haben, bekommen Sie eine Seite, die eine Liste der gefundenen Dokumente anzeigt. Mit einem Klicken auf den Namen eines Dokuments können Sie dieses Dokument anzeigen. Ein Schema des Zusammenspiels der Seiten wird in Abbildung 2 dargestellt.


Abb. 2. : Übergänge zwischen Seiten.

In diesem Bild werden die Seiten- und Skriptnamen oben gezeigt. Diese Namen repräsentieren den Pfadanteil der URL dieser Skripten, die ihre entsprechenden HTML Seiten erzeugen. Der Übergangsprozess fängt von links an und führt nach rechts zu Dokumenten. Im folgenden Unterabschnitt werden die einzelnen Übergangstufen ausführlich erklärt.

Start einer neuen Sitzung, die "wellcome" Seite

Generic URL =

Diese Seite wird als der Anfangspunkt benutzt. Hier kann der WWW Administrator wichtige Nachrichten oder weitere Hyperlinks zu anderen Infomationsdiensten bekannt machen. Der Name, der im Feld "CONSULT-Info Serveradresse" gegeben wird, ist die Adresse des default CONSULT-Info Servers. Wenn Sie diese Seite nicht geändert haben, sehen sie rumix.uni-mannheim.de in diesem Feld. Sie können einen anderen Namen in diesem Feld angeben, wenn Sie eine andere Server-Site kennen, an der ein CONSULT-Info Server läuft. In diesem Fall muß der Sitename des WWW Servers in dem Site-Configurationfile des CONSULT-Info Servers stehen.

Wenn alles in Ordnung ist, klicken Sie "Start" um weiterzugehen.

Auswahl der Kollektionen und Suchmethoden

Generic URL =

Dieses Skript schickt den "cols" Befehl zu dem CONSULT-Server. Das Ergebnis dieses Befehls ist eine Liste der erreichbaren Kollektionen. Dokumente im CONSULT-Info System werden in verschiedene Kollektionen eingeteilt und gespeichert. Sie können mit der Markierung eine oder mehrere Kollektionen gleichzeitig öffnen.

Das CONSULT-Info System auf rumix.uni-mannheim.de hat einige von SNI bereitgestellte Dokumentkollektionen. Die folgenden Kollektionen sind momentan vorhanden:

Es gibt gegenwärtig zwei Suchmodi. Schnellsuche ist der einfachste Suchmodus. Vollsuche benutzt mehr Suchfragefelder für komplexere Suchfragen. Zudem können Vorschläge für Stichwörter gefunden werden, damit wird es für den Benutzer erleichtert, eine Suchfrage zu bilden. Wenn Sie schnell nur mit ein paar Verknüpfungen Stichwörter in Dokumenten suchen wollen, ist Schnellsuche geeignet. Wenn Sie spezielle Anfragen, z.B. mit Dokumenttype, Änderungsdatum und zusätzlichen Verknüpfungen mit Stichwörtern in den Dokumenten durchführen wollen, ist Vollsuche mehr geeignet. Nachdem Sie entscheiden haben, welchen Suchmodus Sie benutzen wollen, klicken Sie bitte den "Ok" Knopf an. Die Funktionalitäten dieser Suchmodi werden in den folgenden Abschnitten besprochen.

Eingabe einer Suchfrage

Generic URL =

Schnellsuche benutzt ein Suchfragefeld und führt damit Volltextsuche aus. Die Eingabe besteht aus Stichwörtern, die durch logische Operatoren verknüpft sind. Die Syntax der Suchfrage ist dieselbe wie in dem original CONSULT-Info. Für logische Operatoren sind &, %, und ! als UND, ODER, und NICHT Verknöpfung vorhanden.

Sie können zudem die maximale Anzahl der Dokumente, die gelistet werden sollen mit der Checkbox angeben. Mit einem Klick kann man die Suche starten.

Vollsuche benutzt meherere Suchfelder. Damit können Sie eine spezielle Suchfrage stellen. Die gegebenen Feldernamen in dieser Seite hängen von den geöffneten Kollektionen ab. Ein Beispiel dieser Feldernamen ist "Volltext", "Produktname", "Änderungsdatum", usw. Sie können Stichwörter in diesen Feldern eingeben und einen boolschen Suchausdruck im Suchfragefeld. In diesem Suchfragefeld benutzen Sie die Feldernummern von 1 bis 5, die die entsprechenden Felder und Stichwörter spezifizieren. Zum Beispiel, wenn Sie drei Felder 1, 2, und 3 benutzten, können Sie diese Nummern in dem Suchfragefeld benutzen, um eine boolsche Suchfrage zu bilden. Sie können auch ein Stichwort direkt ins Suchfragefeld schreiben. In diesem Fall wird dieses Wort als Volltext Stichwort benutzt.

Zum Finden der richtigen Stichwörter, besitzt Vollsuche eine Vorschlägeliste für Stichwörter. Um diese Funktion zu benutzen, können Sie ein unvollständiges Stichwort in einem der Felder angeben und dessen Feldnummer in "Vorschlag" unter dem Suchfragefeld markieren. Nach einem Klick auf den "Start" Knopf bekommen Sie eine neue Suchformseite mit vorgeschägen für Stichwörter. Wenn keine Nummer im "Vorschlag" markiert wird, startet die Suche. Sie können diese Vorschläge wiederholen bis Sie Ihre Suchfrage sinnvoll vorbereitet haben.

Anzeige des Suchergebnises in der Trefferliste

Generic URL =

Die gefundenen Dokumente, die die Stichwörter enthalten, werden in einer Trefferliste angezeigt. Es gibt drei Methoden, um dann auf ein Dokument zuzugreifen. Die erste Methode ist ein Klick auf die Nummer des Dokuments. Damit bekommen Sie die ASCII-Version des Dokuments, wobei alle gefundenen Stichwörter markiert sind. Die zweite Methode ist ein Klick auf das Thema des Dokuments. Damit bekommen Sie dasselbe Dokument ohne Markierung der Stichwörter. Schließlich ist die dritte Methode ein Klick auf den realen Dateinamen, hinter dem sich das orginal Dokument verbirgt. Wenn Sie einen passenden Viewer für das Dokument haben, können Sie den Viewer automatisch ausführen lassen und das Dokument anzeigen. Für die automatische Ausführung des Viewer, muß der WWW Browser die richtigen Viewer für einige MIME Typen kennen. Die Filename-Extension, MIME Typen, und Anwendungnamen werden unten gegeben.

Anzeige eines gefundenen Dokuments

Generic URL =

Wenn Grafikdateien oder Originaldateien im Dokument stehen, werden diese mit Hyperlinks angezeigt. Sie können diese Links anklicken, um diese Dateien zu bekommen.

Andere Seiten: Hilfe, Fehlermeldungen, etc.

Auf dieses Hilfe-Dokument kann von einigen Seiten des WWW-CONSULT-Info zugegriffen werden. Wenn dieses Dokument Ihre Frage nicht antworten kann, wenden Sie sich bitte direkt an uns.

Wenn während einer CONSULT-Info Session ein CONSULT-Info Fehler auftritt, sehen Sie eine ARIS Fehlernummer. Der Fehler könnte bei einer Suchfrage mit illegalen Buchstaben, Netzwerk Fehlern zwischen dem WWW Server und dem CONSULT-Info Server, oder auch durch System Fehler im CONSULT-Info Server verursacht werden. In den meisten Fällen wird die Fehlernumer als Hyperlink gegeben sein. Damit können Sie mit einem Klick auf die Fehlernummer, den Klartext der Fehlermeldung anzeigen. In ungewöhnlichen Fällen werden keine Hyperlinks mitgeliefert. Wenn das passiert, können Sie trotzdem mit dem folgenden URL den Klartext der Fehlermeldung anzeigen:

http://www-site/cgi-bin/ci-error.pl/D?ci-site/N.

Hier geben Sie die Fehlernummer in N an. Bitte beachten Sie, daß Sie den Namen des WWW und CONSULT-Info Servers in www-site und ci-site richtig an geben.


Demo an der Universität Mannheim

Bevor Sie diese Anwendung auf Ihren Rechner installieren, können Sie einige Demonstrationen am Rechenzentrum der Universität probieren.

Literatur und Referenzen

  1. SNI, CONSULT-Info V2.2, Benutzerhandbuch, Siemens Nixdorf, 08.1994.

  2. U. Willmann, CONSULT-Info V2.2, ARIS, Siemens Nixdorf, 04.1994.

  3. W. Dotzauer, CONSULT-Anschluss an World Wide Web, Konzept (Machbarkeitsstudie), Siemens Nixdorf, 12.1994.


Bei Problemen und für Kommentare wenden Sie sich bitte an Aki Yoshida oder Heinz Kredel.